Die Neue Elite entstand im Rahmen des Folkwang LABs „Sentimentale Urbanität“ und berichtet von verschiedenen Menschen, die in Essen und naher Umgebung Wertvolles leisten.
Für die Arbeit sind 10 Porträts und jeweils dazugehörige Texte entstanden.
Die Porträtierten sind Menschen unterschiedlichen Alters, in unterschiedlichen Berufen und Positionen.
Was sie eint, ist ein starker Wille etwas zu schaffen und sich für etwas einzusetzen, das ihnen wichtig erscheint.
Die Neue Elite sind aktive Leute, die Ideale und Ideen haben und diese im Alltag umsetzen.
Zum Beispiel der Bäcker, der das traditionelle Backhandwerk seiner Familie so lang er kann fortsetzt; die „sevengardens“- Akteurin, welche die erdverbundene Herstellung von Pflanzenfarbe an Kinder vermittelt; die studierte Germanistin, die mit dem Unterrichten der deutschen Sprache Migrantinnen den sozialen Einstieg erleichtern möchte; die ehrenamtliche Kommunalpolitikerin, die Jugendhäusern und Kindergärten finanzielle Leistungen vermittelt oder der Student, dem sein Praktikum und der digitalen Weg hilft, die Leistbarkeit von Nachhaltigkeit im Alltag zu zeigen.
Alle haben sich ihren Weg mühsam erarbeitet und auch heute immer wieder mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Durch ihr nachhaltiges und soziales Engagement unterstützen die Porträtierten sehr viele Menschen und Ideen und tragen dadurch Vorbildfunktion in unserer Essener Gesellschaft. Ihre Beharrlichkeit, Realitätsnähe und ihr Aktivsein sowie ihr sensibler Gesellschaftssinn stellen für mich etwas sehr Wertvolles und damit Herausragendes dar – etwas „Elitäres“.
Bei den Porträts war mir Authentizität wichtig. Die Porträtierten sollen dem Betrachter möglichst nah sein und ein Identifikationsmoment ermöglichen.
Jeder von uns hat das Potenzial großes zu stemmen und wer für seine Sache stark bleibt, macht nicht nur sich, sondern auch andere Glücklich.

 

Die Neue Elite tells about various people from Essen and its vicinity who contribute in a most meaningful way.
Ten portraits have been made with each attendant, whereto I added the corresponding text.
The portrayed people differ in age and have different occupations and positions. What unifies them is an immense will to achieve and to dedicate themselves to things which are important to them.
Die Neue Elite are active characters with ideals and ideas which they implement into their everyday life. For example the baker, who will continue the traditional craft of his family for as long as he can; the artist of »sevengardens« who imparts the close-to-the-earth manufacturing of vegetable dye to children; the studied Germanist who wants to ease the social access of migrant women through the teaching of the German language; the voluntary community politician who transfers funding to youth clubs and kindergartens; or the student who uses his traineeship and digital sources to show the affordable possibility of sustainability in our daily life.
All of these people worked hard for their way and still struggle with difficulties at times.
Through their ongoing social involvement, the portrayed encourage many people and their ideas, and thus represent a role model function in our society in Essen.
Their tenacity, closeness to reality and activism, as well as their sensitive understanding for society, these people represents something extraordinary valuable and thus something outstanding for me – something »elite«.
Authenticity was important to me while making the photographs. The portrayed person should be close to the viewer and therefore enable a moment of identification.
Every one of us has the potential to achieve something big. And by staying strong and continually working hard, make not only themselves but also others happy.

 
 

Essen und nahe Umgebung, 2013 / 2014